Seite wählen

Flächenschiftung

In diesem Beitrag möchte ich mal eine Form der Flächenschiftung zeigen. Es gibt noch andere oder eventuell leichtere Methoden gibt. Ich habe bei der Meisterschule diese wie ich finde einfache Methode gelernt. 

 

Ein paar Grunddaten zum Model:

Zeltdach mit gleicher Dachneigung von 50°
Trauflänge: 1,00m
Dachüberstand: 15cm
Gratsparren: 6/11cm
Schifter: 5/9
Schwelle: 7/11cm
Obholz: 7cm
Abschnitt: Hexenschnitt

WhatsApp Image 2019 10 27 at 16.39.45

So sieht dann der fertige Grundriss aus:

flaechenschiftung final

Der Weg bis dahin zur fertigen Grundriss der Flächenschiftung

Ich beginne mit dem Grundriss anhand der Angaben:

2019 10 27 23h16 20

Gleich im Anschluss das Hauptdachprofil oben drüber. Zeichnerisch lässt sich die Höhe gut abmessen, doch zum Vergleich berechne ich mal die Höhe. Das sollte auch mit anderen unbekannten Maßen gemacht werden.

 

Wie berechnet man die Höhe: per Winkelfunktion mit dem Tangens.

gegeben sind Ankathete mit 50cm und alpha mit 50°.

Berechnung: H= 50cm * tan(50°) = 59,59 cm

 

Jetzt kann der Gratsparren in seiner wahren Länge und Neigung eingezeichnet werden.

2019 11 03 16h31 16

Eine Erklärung wie der Gratsparren eingezeichnet wird bedarf es nicht, oder?

Ich komme gleich zur Berechnung der wahren Länge und des Gratwinkels.  Dazu sind noch ein paar Zwischenschritte nötig.

2019 11 03 17h22 00

 

Gesucht der Gratgrund:  c= √50²+50² = 70,71cm

Mit dem Gratgrundmaß lassen sich jetzt die restlichen Maße des Gratsparrens berechnen.

Gratwinkel berechnen:

α = 59,59 : 70,71 = 0,843 tan-1 = 40,12°
α = 40,12°

Die wahre Länge des Gratsparrens: dies kann mit 2 Rechenwegen geschehen. Entweder über den Pythagoras oder über die Winkelfunktion. Ich entscheide mich für die Winkelfunktion und benutze den Sinus.

c = 59,59 : sin(40,12) = 92,47cm

Somit sind die Maße aus der Zeichnung auch noch einmal rechnerisch Überprüft und bestätigt worden.

 

 

2019 11 03 17h35 48

Jetzt zeichne ich den Hexenschnitt im Profil ein. Dazu benötige ich aber noch das Verstichmaß. Das berechne ich zuerst:

2019 11 03 18h15 47

Verstich = 3,5 : tan(45°) = 3,5cm

Das übertragen ich in das Profil und zeichne den Hexenschnitt

2019 11 03 19h36 03
2019 11 03 22h07 33

Somit ist der Grundriss mit dem Profil fertig und jetzt geht es an das austragen für die Flächenschiftung. Ab hier gibt es mehrere Wege zum oben stehenden Grundriss zur Flächenschiftung, dies ist mein Weg. Zuerst berechnen wir L1 und L2. In der Zeichnung habe ich die Maße schon mal gemessen, aber dennoch berechnen wir diese.

2019 11 03 23h48 08

L1 = 11cm : sin(40,12°) = 17,07cm

L2 = 9cm : sin(50) = 11,75cm

Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.

2019 11 18 00h05 08